„Sich für Andere einsetzen“

Ein Projekt im Haus Adam-Müller-Guttenbrunn

Wir – die Religionsgruppe der 7. Klassen der Rilke-Realschule –  besuchten am Mittwoch den 04.Juli 2018 das Haus Adam-Müller-Guttenbrunn.

Wir wollten im großen Hof mit weißer Farbe Sprüche und Zitate auf den Boden malen.

Erst wurden wir freundlich von Frau Werner, der Sozialbetreuerin, und von den Bewohnerinnen und Bewohnern des Hauses begrüßt und dann gingen wir auch schon in den Hof. Es dauerte nicht lange, bis andere Bewohner darauf aufmerksam wurden und auch nach unten kamen. Gemeinsam mit den Bewohnern suchten wir aus Büchern tolle Sprüche aus und versorgten alle mit bereitgestellten Getränken.

Danach bereiteten wir uns vor,  mit weißer Farbe auf den Boden zu schreiben, indem wir Handschuhe und Malerschürzen  anzogen.

Mit Pinsel, Schablone und Schwamm ging es los.

Die Bewohner waren überrascht über unsere Talente. Aber für uns war es schon etwas komisch, dass so viele Menschen uns beim Arbeiten zuschauten.

Raimon und Ajai schrieben einen Spruch, den die Bewohner gut kannten:

„Der Apfel fällt nicht weit von Stamm“.

Aurora, Alexandra und Maik malten das Zitat „Lache –  und die Welt lacht mit dir“.

Es war sehr beeindruckend zu sehen, wie froh die Leute waren.

Die Texte „Im Glück ist Tugend leicht“ oder „Das Glück schenkt nichts, es leiht nur“ waren für uns schwerer zu verstehen.

Als wir mit den Sprüchen fertig waren, räumten wir alles auf. Dann verabschiedeten wir uns von den Bewohnern und gingen nach Hause.

Dank dem guten Wetter wurde es ein toller Besuch und das Projekt zu einem neuen spannenden Erlebnis.

katholische Religionsgruppe Klasse 7 von Fr. Mayer

 

https://www.caritas-stuttgart.de/beitraege/sich-fuer-andere-einsetzen–eine-aktion-mit-der-pa/1280967/