Austausch der Rilke-Realschule mit der Antonínská- und der Husova – Schule in Brünn

Unser jährliches Schulhighlight – der Besuch der tschechischen Schülerinnen und Schüler an der Rilke Realschule- begann mit der Ankunft des Busses am Sonntagabend. 13 Schülerinnen und Schüler warteten gespannt auf ihren Austauschpartner.

1.Tag – Montag

Nachdem die tschechischen Schüler die erste Nacht in ihren Gastfamilien verbracht hatten, gingen sie am Morgen gemeinsam in die Schule, um einen typischen Schultag mitzuerleben. Es zeigte sich, dass die tschechischen Schüler sich sehr gut integrieren konnten und neugierig auf das Schulleben in Stuttgart waren. Diese Neugier wurde wenig später weiter befriedigt bei der gemeinsamen Arbeit am Projekt „In meiner Familie- in deiner Familie“. So wurde über Gewohnheiten, Traditionen und die Lebenswelt in den jeweiligen Familien gesprochen und sowohl viele Gemeinsamkeiten als auch einige Unterschiede entdeckt. Nach einer Stärkungsrunde Pizza ging es dann los in die Wilhelma. Den Wettervorhersagen zum Trotz blieb es doch trocken und so konnten die Schülerinnen und Schüler entspannt die riesige Vielfalt und Schönheit unserer Wilhelma bestaunen.

2.Tag – Dienstag

Am Dienstag machten wir uns auf den langen Weg mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Waldenbuch. Warum wir diese Strapaze auf uns nahmen? Ganz einfach: die Belohnung in Form von einem Übermaß an Schokolade erwartete uns! In der Schokoladenwerkstatt von Ritter Sport konnten die Schülerinnen und Schüler ihre eigene Schokolade kreieren.  Anschließend wurde so viel Schokolade gekauft, dass es noch bis Weihnachten ausreichen dürfte! Glücklich und zufrieden verließen wir Waldenbuch. Der Nachmittag stand zur freien Verfügung und so gingen ein paar ins Freibad oder Shoppen ins Milaneo (wobei Primark ganz oben auf der Liste stand).

3.Tag – Mittwoch

Am Mittwochmorgen wurden wir und unsere tschechischen Gäste nun offiziell von der Stadt Stuttgart begrüßt und herzlich willkommen geheißen. Die anschließende Stadtführung zeigte, wie vielfältig und spannend die eigene Stadt sein kann. Auch die Gäste zeigten sich interessiert und bekamen so einen guten Überblick über die Stadt. Der Besuch des Mercedes- Benz- Museums setze sie allerdings fast noch mehr in Erstaunen.

  

4.Tag – Donnerstag

Der vorletzte Tag des Austauschs begann wieder mit strahlend blauem Himmel. Wir machten uns auf den Weg nach Ludwigsburg, um das dortige Residenzschloss zu besuchen. Nach 1,5 h Schlossführung mit interessierten Fragen, stellte die Schlossführerin fest „(…) noch nie eine so großartige und interessierte Gruppe Jugendlicher gehabt zu haben“. Stolzen Hauptes spazierten wir dann nach einer kleinen Stärkung durch den Favoritepark, um zum Schloss Monrepos zu gelangen. Dort liehen wir uns Tretboote aus und schipperten über den kleinen See. Allerdings schafften es nicht alle wieder trocken an Land zu gelangen 😉

Abends erschienen alle trotz des WM Eröffnungsspielszahlreich zu unserem Abschiedsgrillen. Es wurde gegessen, gespielt, gelacht und wieder einmal festgestellt wie schnell die Zeit doch vorbei geht.

5.Tag – Freitag

Sehr übermüdet und schweren Herzens wurde an diesem Morgen Abschied genommen, letzte Handynummern ausgetauscht und Selfies gemacht. Der Gegenbesuch steht nun im September an und es sind schon alle gespannt auf die Stadt Brünn und freuen sich ihren Partner wieder zu sehen.

Ohne die Stadt Stuttgart und ihre finanzielle Unterstützung würde der Austausch in dieser Form nicht möglich sein. Herzlichen Dank dafür im Namen der Schülerinnen und Schüler und der Rilke Realschule!

Ansprechpartner: Frank Mast und Corinna Seidler, Rilke-Realschule